Presse      Fotogalerie      Aufführungstermine      Kartenvorverkauf

 

Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)

Komödie von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield 
Premiere: 18. August 1999, Bürgerhaus Ibbenbüren

Inhalt
Lieben Sie Shakespeare? Wir auch. Aber seien wir einmal ehrlich:  Die Zeiten, in denen Shakespeare geschrieben hat, sind endgültig vorbei. Oder können Sie sich vorstellen, unter freiem Himmel, dichtgedrängt an ihren schwitzenden und stinkenden Nachbarn sich nur ein Stück anzusehen. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Genießen Sie stattdessen den ganzen Shakespeare an einem Abend.
Peter, Johannes und Christoph, drei hoffnungsvolle, junge Talente entführen Sie in die wunderbare Welt William Shakespeares. Mit Esprit und Elan werden Sie mit 37 Stücken bekannt gemacht, wobei die beliebtesten Höhepunkte der Shakespeareschen Kunst nicht vergessen werden: Die Balkonszene aus Romeo und Julia, der herrliche Hamlet-Monolog und und und ...

Die Vorstellung beginnt
Guten Abend, meine Damen und Herren, ich begrüße Sie hier bei uns im Schauspielhaus, und herzlich willkommen zu unsrer heutigen Vorstellung von "Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)". Bevor wir anfangen, habe ich noch ein paar kurze Ankündigungen für Sie. Das Fotografieren mit Blitzlicht sowie die Aufzeichnung der Aufführung auf Bild- oder Tonträger ist von der Direktion des Hauses streng verboten. Bitte verzichten Sie während der Vorstellung ferner auf Essen, Trinken, Rauchen - verzichten Sie auf alles. Sollten Sie ein natürliches Bedürfnis verspüren, so finden Sie die Toiletten im Foyer. Bitte richten Sie Ihre Aufmerksamkeit jetzt für einen Augenblick auf die Notausgänge und überzeugen Sie sich, welcher Ihrem Platz am nächsten liegt. Gestatten Sie, dass ich mich vorstelle. Mein Name ist Peter Kaspar, und ich werde mich heute Abend mit meinen beiden Partnern an ein Kunststück wagen, das nach unserem bescheidenen Dafürhalten in der Geschichte des Theaters ohne Beispiel ist. Nämlich: den Zauber, die Genialität, die überragende Größe von "Shakespeares Sämtlichen Werken" in einem einzigen Theatererlebnis dingfest zu machen. Also da müssen wir heute Abend eine ganze Menge durchziehen, und   deshalb würde ich Ihnen an diesem Punkt gern einen Herrn vorstellen, der zu den überragendsten Shakespeare-Forschern im gesamten deutschsprachigen Raum gehört. Er hat seinen Magister an der Universität Gießen gemacht, wo er, soweit ich weiß, zwei ganze Bücher über Shakespeare gelesen hat. Er ist heute Abend hier, um eine kurze Einführung zu "Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)" zu geben. Also bitte einen schönen, großen Abtritts-Auflauf für Herrn John Patrick Melchior...

Wer sich "Shakespeares sämtliche Werke" nicht ansieht, kann Shakespeare nicht wirklich lieben.

Besetzungsliste

Chris

Udo Eickelmann

 Jon

Hans Günter Schwarze-Beßler

 Peter

Robert Kötter 
   

Inszenierung

Jens Dierkes

Regieassistenz

Birgit Seiffert 

Kostüme

Ute Stöttner

Bühnenbild

Imke Strothmann

Technische Leitung

Tim Rikeit

Arrangements

Hans-Günter Schwarze-Beßler

Soufflage

Henriette Kötter

Requisite

Petra Frehe 

Technische Einrichtung
und Durchführung

Oliver Daake, Sebastian Frehe, Manfred Hagemann, Rainer Möller, Jan Rikeit, Tim Rikeit, Ute Stöttner, Imke Strothmann

 Umziehhilfen

Petra Frehe, Katharina Quindt, Doris Rikeit, Bärbel Struck 

Plakat- und Pressefotos

Anja Kückelmann

Dramaturgie und Programmheft

Barbara Lücke

Presse      Fotogalerie      Aufführungstermine      Kartenvorverkauf